Donnerstag, 27. April 2017

SUCHE NACH MITARBEITER*INNEN 

- Deine Chance? Oder kennst du jemanden?

Wieder suchen wir eine Verstärkung unseres Teams, diesmal für einfache (Lern) Spielentwicklung, welche an (Volk)Schulbücher angehängt werden sollen. (Augmented Reality mit Learning Analytics, Javascript und Unity3D)
Wir suchen vor allem "junge Talente” -> falls ihr jemanden kennt bitte um Kontakt!

Montag, 10. April 2017

Eindrücke von der Botschafter*innentagung


Beim "Botschafter*innentag" der Ars Electronica in Linz wurden wir, im  Rahmen einer netidee-Präsentation, eingeladen, unsere aktuellen - von  der netidee geförderten - Projekte vorzustellen. Dieser Bitte sind wir gerne nachgekommen :-)

Das Publikum waren technisch-kreativ interessierte Lehrer*innen, die als Botschafter*innen ihrer Schulen den Kontakt mit der Ars Electronica halten. Im Anschluss an die Präsentationen gab es eine Führung durch die aktuellen Ausstellungen und eine Vorführung im 3D-Projektionsraum "Deep Space".


Donnerstag, 6. April 2017

Verein Offenes Lernen am AEC-BotschafterInnentag 2017 



Heute nimmt das Team von Verein Offenes Lernen an dem AEC-BotschafterInnentag 2017 (https://www.aec.at/center/aec-botschafterinnentag-2017/)  teil.

Wir sehen dieses Event als eine Chance zu zeigen welche Arbeit uns in österreichischen Schulen durch die Förderungen von netidee ermöglicht wurde. Daher werden wir über die LIP-Application, das BYOD Project und Augmented Reality sprechen. Mit all diesen Projekten geht es darum Differenzierungen und individuelles Lernen möglich zu machen. Individuelle Interessen und Stärken von Lernenden werden beobachtet und genützt.

Unter anderem werden wir die folgenden Erfolge ansprechen:
-    -    Praxisprobleme, wie mit Internetverbindungen und Geräten, konnten gelöst werden.
-   -    Lerninhalte wurden mit QR codes und quicklinks erschlossen und Lernende können die Aufgaben online lösen und einreichen (inklusive automatische Korrektur und Kompetenzanalyse).
-    -  Beliebige Bücher und Lerninhalte können erschlossen werden, wodurch sie digital nutzbar gemacht werden.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!


Mittwoch, 15. März 2017

BYOD Umsetzung im Mainstream - Schulbuch

Eine Nachlese zum erfolgreichen BYOD Projekt. Wir sind mit BYOD im Mainstream Schulbuch angekommen und werden bis Schulanfang 2017/18 in mindestens 10 Schulbuch für ca. 200.000 Schüler*innen vertreten sein.

Die Innovation besteht darin, dass nun jede Schüler*in (und jede Lehrer*in) ohne Registrierung oder Freischaltung die digitale Version des Schulbuches mit den persönlichen Geräten verwenden kann - und das samt handy-tauglichen interaktiven Funktionen.

Eine Weiterentwicklung des BYOD Projektes ist der "Haus- und Schulübungsmanager", der auch den Lehrer ermöglicht datenschutzkonform digitale Aufgaben zu verteilen - und wie in unserem "Lernen ist Persönlich" Projekt auch samt Kompetenzen ausgewertet digital zugestellt zu bekommen. Beispielhaft eine Demo als Video hier.

Ein kleiner Nachteil - die viele Umsetzungsarbeit BYOD in die breite zu bekommen bremst uns etwas bei dem neuen School:AR Projekt ... aber nur ein bischen :-)

Donnerstag, 9. März 2017

Recherche ist alles! 

Der Verein Offenes Lernen bastelt begeistert an neuen Produkten, um die Bildung zu individualisieren und zu verbessern. Dafür recherchieren wir unter anderem ähnliche Angebote, die bereits existieren und stellen immer mehr fest: Viele gibt es schon, aber das muss man sich auch leisten können!
Das haben wir zum Beispiel hier gesehen:
http://www.messe-stuttgart.de/didacta/

u.a. z.B. https://www.appear2media.de
Unser Angebot wird stattdessen als open source für alle zugänglich sein. Dadurch hoffen wir uns eine bessere Bildung für Kinder mit jedem sozialen und ökonomischen Hintergrund anbieten zu können.

Montag, 21. November 2016

Seminar: Bildung 4.0 – Digitaler Wandel zwischen Theorie und Praxis 

5.12. von 10 bis 18 Uhr
Springerschößl, 1120 Wien
Teilnahme: kostenlos

Learning Analytics, Educational Data Mining, Education Cloud, formative Assessment: Das alles sind Schlagworte, die sehr häufig im Kontext von Bildung 4.0 auftauchen. Auch die diesjährige eLearning-Konferenz in Eisenstadt, eine der größten österreichischen Veranstaltungen  in diesem Bereich für Lehrerinnen und Lehrern, stand unter dem Motto "Education Cloud and Educational Resources".  Die Wenigsten wissen aber, was diese Begriffe wirklich bedeuten und schon gar nicht, was sie für die tägliche Unterrichtspraxis bedeuten bzw. bedeuten könnten. Dieses Seminar versucht eine Einführung in die wichtigsten Konzepte zu geben, konkrete Beispiele zu zeigen, Erfahrungen zu vermitteln und den TeilnehmerInnen einfach Werkzeuge an die Hand zu geben. Ebenso sollen Gefahren und Grenzen moderneren Technologien aufgezeigt werden.
Gleichzeitig ist ein Ziel dieses Seminars, die ganz konkreten Anforderung, Bedürfnisse und Ideen der Lehrerinnen und Lehrer zu diskutiert und zu sammeln und diese auch an relevante Entscheidungsträge auf nationaler und Europäischer Ebene weiterzutragen.

Das Seminar wird vom Institut für Wissenstechnologien der TU Graz (kti.tugraz.at)  und dem Europäischen Lea’s Box Projekt (www.leas-box.eu) als Teil einer Reihe öffentlicher Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen organisiert. Die Veranstaltung wird durch die Europäische Kommission unterstützt.

Weitere Informationen findet ihr hier: http://css-kmi.tugraz.at/mkrwww/leas-box/bildung40/

Montag, 3. Oktober 2016

BYOD -> Augmented Reality for Schools

Aus dem BYOD Projekt haben wir viel gelernt und uns überlegt wie wir es weiterentwickeln können. Der Ansatzpunkt das Schulbuch mit QRcodes als "Brückentechnologie" zur sinnvollen Anwendung von Handies in der Klasse zu verwenden hat sich in der Praxis bereits bestätigt.

Der nächste Schritt ist nun mittels "Augmented Reality" Technologie beliebige Schulbücher (auch solche ohne QRcodes) "digital nachrüstbar" zu machen. Dafür haben wir eine netidee.at - Anschlussförderung gewonnen! Am 17. November im Museumsquartier geht's los!